Costa mit neuem Winterprogramm 2020/21

Auch Costa startet wieder mit Reisen in Coronazeiten
Auch Costa startet wieder mit Reisen in Coronazeiten

Costa Crociere startet mit einem neuen Kreuzfahrtangebot in die Wintersaison 2020/21. Nachdem die italienische Traditionsreederei bereits die Wiederaufnahme ihres Kreuzfahrtbetriebs im September mit den beiden Schiffen Costa Deliziosa und Costa Diadema angekündigt hat, präsentiert sie nun die neuen Kreuzfahrten von Oktober 2020 bis März 2021, die mit einer schrittweisen Rückkehr der Costa Flotte geplant sind.

Dabei wird überall an Bord durch die neu eingeführten Gesundheitsprotokolle stets größtmöglich Sicherheit gewährleistet. Außerdem findet alles in einer engen Abstimmung und in Übereinstimmung mit den Vorgaben der lokalen Regierungen statt.

Das Costa Winterprogramm 2020/21 stehen ab dem 27. September auch wieder europäischen Gästen offen, die in den Ländern wohnen, die im Dekret der italienischen Regierung* aufgeführt sind, während die ersten Abfahrten der Costa Deliziosa (6., 13., 20. September) und Costa Diadema (19. September) unverändert nur für Italiener buchbar sind. Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten der neuen Reiserouten werden in Kürze auf der Costa Website  und in den Reisebüros abrufbar sein.

Debüt der Costa Firenzeim Dezember 2020
Die große Neuigkeit ist das Debüt des neuen Schiffes Costa Firenze, das auf der Fincantieri-Werft in Marghera (Venedig) gebaut wird. Es steht für den unnachahmlichen italienischen Stil und ist in seiner Gestaltung von der Schönheit der Renaissance-Stadt Florenz inspiriert. Ab dem 27. Dezember können Gäste dieses Schiff der neuesten Generation auf einer 7-tägigen Urlaubsreise im Mittelmeer genießen, bei der sie die Städte Savona, La Spezia, Neapel, Valencia, Barcelona und Marseille besuchen werden.

Italien entdecken mit Costa Kreuzfahrten
Die einwöchigen Reiserouten der Costa Deliziosa ab Triest sind der Wiederentdeckung der schönsten Reiseziele Italiens gewidmet. Die Touren, die viele neue italienische Häfen beinhalten, sind auch für Gäste aus Deutschland und anderer europäischer Länder am 27. September und 4. Oktober buchbar.

Ab dem 10. Oktober wird die Costa Deliziosa auf einwöchigen Kreuzfahrten von Triest nach Griechenland aufbrechen.
Darüber hinaus wird das Costa Angebot im Mittelmeer durch das nagelneue Flaggschiff Costa Smeralda bereichert. Das erste mit Flüssiggas (LNG) betankte Costa Schiff wird voraussichtlich ab dem 10. Oktober einwöchige Kreuzfahrten ab Savona im westlichen Mittelmeer durchführen.

Ab Anfang November hat die Costa Diadema zwei außergewöhnliche Reisen im Programm: eine 12-tägige Reise zu den Kanarischen Inseln und eine 14-tägige Reise zur Entdeckung Ägyptens und Griechenlands. Die Weltreise mit der Costa Deliziosa ist ab dem 3. Januar 2021 bestätigt.

Abgesehen von den in dieser Meldung enthaltenen Reisen werden alle anderen Costa Kreuzfahrten, die von Oktober 2020 bis März 2021 geplant sind, abgesagt. Costa wird Reisebüros und die betroffenen Gäste über die Änderungen informieren. Geltende Rechtsvorschriften werden beachtet. Der Schutz der Gäste gemäß deutschem Reiserecht wird garantiert und hat höchste Priorität. Die Kreuzfahrten der Costa Favolosa in der Karibik sind ebenfalls von Stornierungen ausgeschlossen; das Unternehmen wird so bald wie möglich über diese Kreuzfahrten informieren.

Neues Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll

Mit dem Ziel, größtmögliche Sicherheit für Gäste, Besatzung und lokale Gemeinden zu gewährleisten, wird das Costa Sicherheitsprotokoll auf allen Kreuzfahrten der Wintersaison 2020/21 umgesetzt. Das Costa Sicherheitsprotokoll ist ein sehr umfassender Maßnahmenkatalog, der als Antwort auf die COVID-19-Situation entwickelt wurde und der alle Aspekte des Kreuzfahrterlebnisses mit einbezieht, sowohl an Bord als auch an Land.

Zu den Maßnahmen des Protokolls gehören auch Antigenabstrich-Tests für alle Gäste vor der Einschiffung und gesicherte Landausflüge.
Mit ausgearbeitet von einem Gremium unabhängiger wissenschaftlicher Experten aus dem öffentlichen Gesundheitsbereich steht das Costa Sicherheitsprotokoll im Einklang mit den von der italienischen Regierung und den europäischen Behörden festgelegten Gesundheitsprotokollen und wird ständig auf Grundlage der Entwicklung der Situation und des medizinischen Wissens aktualisiert.

* Die ersten drei Kreuzfahrten der Costa Deliziosa ( 6., 13., und 20. September) und die erste Abfahrt der Costa Diadema am 19. September sind für Gäste mit Wohnsitz in Italien reserviert. Ab dem 27. September 2020 werden Kreuzfahrten auch für Europäer der Länder zum Verkauf angeboten, die im Anhang 20 des Dekrets des italienischen Premierministers vom 7. September, Liste A und Liste B, aufgeführt sind, nämlich: Österreich, Belgien, Zypern, Kroatien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechische Republik, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Ungarn, Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und Vereinigtes Königreich. Sollten neue Regierungsverordnungen oder Bestimmungen zu diesem Thema erlassen werden, wird Costa seine Vorschriften unverzüglich anpassen und seine Kunden informieren.